aus dem Mama-Leben

Sorry, dass ich trotzdem auch mal genervt bin…

    …ja, dafür muss man sich scheinbar entschuldigen, wenn man „alles“ hat!

Nein, ich darf mich doch nicht beschweren, nicht motzen, nicht genervt sein. Denn wenn ich mal müde bin, mal auch genervt oder einfach gestresst, wenn ich Zeit für mich ganz alleine vermisse, dann darf ich da kein Verständnis für erwarten. Schließlich habe ich es doch so gewollt. Ich wollte doch so unbedingt Kinder und hab dafür einfach nur dankbar zu sein.

Ganz ehrlich? Dieser Zusammenhang erschließt sich für mich nicht! Nur weil ich allzu gerne alle nicht so schönen Begleiterscheinungen in Kauf nehme, darf ich darüber niemals „klagen„? Ich soll alles „demütig“ und vor allem schweigend hinnehmen? Warum? Warum darf ich nicht einfach sagen: „Scheiße, bin ich heute müde!“ Warum darf ich das nicht sagen, ohne zu hören zu bekommen:

  • Du wolltest doch Kinder!
  • Das hast Du doch selber so gewollt.
  • Beschwer Dich noch, dass Du das Glück haben darfst, Mutter zu sein.

Hallo? Ich bin doch einfach nur so verdammt müde heute! Leute, Leute – es nervt! Das nervt wirklich!

Für meine Familie mache ich alles nur zu gerne. Ich habe kein Problem mit dem Alltag einer Hausfrau und Mama. Die tägliche Wäsche, die Bügelberge, das Aufräumen und Hinterherräumen, das Essen kochen, das Staubsaugen, das Erziehen und und und – ich tue das unheimlich gerne für meine kleine „Meute“. Und irgendwann sind dann auch „Mama-Batterien“ mal leer und auch eine Mama ist einfach mal fix und alle – und wisst Ihr was? Das darf ich dann auch einfach mal sein!

IMG_4149

Ooooh ja, ich weiß, wie gesegnet ich bin und ich danke dem lieben Gott jeden einzelnen Tag dafür:

  • für meinen Mann, der mich liebt, der fürsorglich und treu ist, der meine Launen meistert und mir Zickereien nicht krumm nimmt, der mir zuhört und auch ein Auge und Ohr für die kleinen Dinge hat, die mich bewegen, der an Jahrestage und Geburtstage denkt und der mir das größte Geschenk der Welt gemacht hat:
  • für meine beiden Töchter, die so wundervoll sind, die gesund sind und uns soviel Freude bereiten, die mich zu einer stolzen Mami machen
  • für unser Dach über dem Kopf, unser trautes Heim
  • …einfach für mein wunderbares Leben!
    Und nur, weil auch bei mir mal die Puste raus ist, heißt das nicht, dass ich das alles nicht zu schätzen weiß!
    🙂
Advertisements

7 Kommentare zu „Sorry, dass ich trotzdem auch mal genervt bin…

  1. Holla, die Waldfee! Was für eine Laus ist denn Dir über die Leber gelaufen?! War’s die Schwiegermutter? 😉
    Ehrlich gesagt, wunderte es mich sowieso schon ein bisschen, daß Du mit so ungebrochenem Enthusiasmus nichts als Begeisterung versprüht hast…
    Andere Eltern (und nicht nur Mütter) bekommen erheblich früher und heftiger einen Lagerkoller und haben gestrichen die Nase voll von Schlafentzug, vollen Windeln und dem ganzen Tag Hausarbeit und „Duziduzi“! Meine Frau hat es ein halbes Jahr ausgehalten und hatte dann genug von der chronischen Unterforderung des Hirns und hat angefangen nebenbei zu Hause wieder für ihren Arbeitgeber zu arbeiten. Nun sind Menschen ja verschieden und manche kommen mit ihrer (womöglich ausschließlichen) Elternrolle besser zurecht oder finden ihre Erfüllung darin. Aber Dich anzugehen, Du solltest gefälligst in Deiner Mutterrolle aufgehen und Dich nicht beklagen ist einfach dumm und nicht mehr zeitgemäß. Liebe Grüße von Stefan

    Gefällt mir

  2. oh ja, das kenn ich „Du hast es dir doch ausgesucht, dass du arbeiten gehst“ kommt bei mir noch dazu. Hab ich eben nicht.
    Und dazu noch „Du arbeitest ja nur Teilzeit“….
    Herr Gott, uuuund? Ich bin so sch… ausgelaugt und müde und würde mir bei einem zweiten Kind die Kugel geben. Und ich würde gerne viel mehr Energie für mein eigenes Kind haben.
    Und ja: Ich jammer. Und ich DARF jammern, denn ich bin ein Mensch mit Gefühlen.
    Genau wie du!
    Punkt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s