Kinderbücher

Schnuppis Buchempfehlungen: Der kleine Rabe Socke

 Es gibt ja wahrlich eine Flut von Kinderbüchern – welch Glück für meinen Bücherwurm Schnuppi! Oft genug stelle ich mir dann die Frage, welche Bücher denn wohl gerade richtig wären. Und so greife ich eigentlich abwechselnd zu Klassikern (die ich selbst als Kind geliebt habe) und Empfehlungen von „neueren“ Werken – immer in der Hoffnung, dass es altersmäßig gerade passt.

In Schnuppis Kindergarten gibt es immer im zweiten Halbjahr, also ab nach den Weihnachtsferien, ein Hausprojekt. Da beschäftigen sich alle 6 Gruppen (2 U3-Gruppen, 2 Integrationsgruppen und 2 heilpädagogische Gruppen) mit einem Oberthema. Im letzten Jahr war es das Thema Baustelle, da beim Kindergarten angebaut wurde. Da waren wir literarisch durch unseren eigenen vorangegangen Hausbau aber bereits gut eingedeckt.

Dies Jahr lautet das Thema nun DER KLEINE RABE SOCKE. Öhm ja, gehört hatte ich von dem Frechdachs vorher schon einmal – mehr aber auch noch nicht. Wir bekamen einen feinen Info-Zettel mit, wo drauf stand, welche Gruppe sich mit welchem Buch beschäftigen wird und für Maxi-L’s U3-Gruppe war die Wahl auf „Zahlen, Farben, Gegensätze – Erste Geschichten vom kleinen Raben Socke“ gefallen. Darunter dann noch der Tipp, dass sich die Kleinen sicherlich darüber freuen würden, wenn sie die Bücher auch daheim vorfinden würden. Was macht die schnuppismama also? Geht in den ortsansässigen Buchladen und bestellt das Buch, da es leider nicht vorrätig war. Dafür war ein anderes Buch, nämlich „Alles vermurkst – ODER – Auch ein kleiner Rabe kann ein großer Helfer sein“ da, welches ich dann schon einmal mit nahm.

IMG_5787

Ich wartete aber trotzdem denen einen Tag bis ich das eigentlich gewollte Buch abholen konnte und fing mit diesem, also  „Zahlen, Farben, Gegensätze – Erste Geschichten vom kleinen Raben Socke“, dann auch bei Schnuppi an – und war enttäuscht. Die Geschichten sind sehr kurz und extrem einfach geschrieben. Ein Satz auf jeder Seite – und selbst dieser einzelne Satz in extrem einfacher Sprache. Ich wunderte mich, dass es Maxi-L nicht direkt langweilig wurde. Aber nach dem dritten Mal „las“ sie es lieber selber – fast Wort für Wort aus dem Kopf – ihrer kleinen Schwester (und wie ich später erfuhr auch im Kindergarten) vor. In der ersten, kurzen Geschichte geht es um fünf Farben (rot, grün, gelb, lila, blau); in der zweiten Geschichte dann um die Gegensätze groß-klein und lang-kurz; im dritten Teil um die Zahlen 1 bis 5 und in der letzten Kurzgeschichte um die Formen viereckig, rund, dreieckig und sternförmig. Ich finde die Grundthemen an sich daher schon viel zu wenig „behandelt“. Kurzum: für Schnuppi ist das kalter Kaffee. Sie liest es zwar gerne, aber zum ihr vorlesen ist es thematisch zu einfach für sie.

IMG_5788Ich bekam im Kindergarten aber mit, dass sie auch durchaus andere Bücher vom Rabe Socke in Schnuppis Gruppe vorlasen und fütterte meine Große dann auch alsbald mit dem anderen Buch vom Rabe Socke, welches ich noch geholt hatte, also dem „Alles vermurkst – ODER – Auch ein kleiner Rabe kann ein großer Helfer sein“. Und das Buch ist dann auch was Vernünftiges für Maxi-L: ordentlich Text auf jeder Seite und tolle Illustrationen dazu; eine Geschichte, die sich entwickelt und vor allem hat das ganze auch eine gewisse Länge.

Den Raben Socke an sich finde ich ganz schön frech und faul – und ehrlicherweise nicht immer sympathisch… Aber er lernt ja auch durchaus aus seinem Verhalten – und schon Roberto Blanco belehrte uns: „ein bisschen Spaß muss sein“ 😉

.

.

So habe ich auch gleich noch drei Pixi-Bücher von Socke geholt:

  1. Der kleine Rabe Socke macht Urlaub
  2. Der kleine Rabe Socke macht alles bunt
  3. Der kleien Rabe Socke feiert Geburtstag

Außerdem konnte ich nicht widerstehen und habe auch noch ein weiteres Rabe Socke Hardcover Buch gekauft: „Alles meins -Oder – 10 Tricks, wie man alles kriegen kann“. Dies gab es direkt mit einer DVD dabei. Mal sehen, wann sich eine Gelegenheit bietet, Schnuppi auch dieses zu geben. Bei Büchern bin ich gerne großzügig – ich freue mich sehr, dass sie so ein Bücherwurm ist. Allerdings soll sie im Gegenzug, wenn das Projekt im Kindergarten abgeschlossen ist, dafür das „Zahlen, Farben, Gegensätze“-Buch vom Raben Socke ihrer Schwester vermachen.

Fairer Deal? 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s