aus dem Mama-Leben

Was im Urlaub geschah {der Kids-Booster}

Vielleicht hattet Ihr mitbekommen, dass es stiller um mich war – insbesondere Besuche auf Euren Blogs, Kommentare bei Twitter und Herzchen bei Instagram waren von mir Mangelware – aber nicht ohne Grund, meine Lieben – und nun bin ich ja wieder da. Was war los? Ende März hieß es Schneeurlaub am Arlberg in Österreich!

IMG_8216

Und dieser Urlaub wirkte wie ein wahrer Boost für die Kids. Sie nahmen es als Anlass, jede für sich, über sich hinauszuwachsen und Neues zu tun!


 

Meine vorsichtige MaxiL

Insgesamt waren wir dreimal im örtlichen Schwimmbad. Zum einen stand natürlich Spaß auf dem Programm, aber wir wollten natürlich auch bei der Wassergewöhnung mit MaxiL weiterkommen – und das taten wir auch bzw. sie. Ihr wisst noch, wie es vor dem Urlaub war? Hier hatte ich mich darüber ausgeheult.

Auch im Urlaub war sie zunächst noch extrem vorsichtig und ängstlich, doch tatsächlich verlor sich das bereits beim ersten Schwimmbadbesuch. Letztendlich schwomm sie tatsächlich mit Brett und Gurt durch das Becken – und das nicht nur, ohne sich bei jemandem festzuklammern, nein, sie brauchte noch nicht mal mehr den kleinen Finger! Ganz alleine! Mir standen die Tränen vor Glück und Erleichterung in den Augen…

…und JA! Sie hat es in den Schwimmkurs übertragen. Ihr Schwimmlehrer ist hin und weg – und ich erst!


Während ich mir jeden Tag gut drei Stunden Skifahren gönnte, verbrachten Mann und Kinder die Zeit auf dem Spielplatz oder beim Rodeln. Wo MaxiL derzeit auch einfach reichlich „Baustellen“ hat, wollten wir sie nicht noch zusätzlich dem für sie möglichen Stress eines Skikurses aussetzen. Und als sie zunächst auch sagte, dass sie nicht will, ließen wir sie. Doch der schnuppispapa wollte es zumindest einmal ausprobiert haben, wo wir schon da waren und so haben sich die beiden am vorletzten Tag dann doch noch einen Skilehrer gegönnt – nur für sich zwei. Natürlich war ich die ganze Zeit dabei und habe alles in Stand- und Bewegt-Bild festgehalten.

IMG_8362

Und auch hier hat mich meine Schnuppi total von den Socken gehauen!

IMG_8371

…und was sie dabei für einen Spaß hatte! Sie war hinterher richtig glücklich und es wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein!

 


 

Meine doch eigentlich noch so kleine MiniL

Auch MiniL nutzte diesen Urlaub, um mich regelrecht von den Socken zu hauen und zu überraschen.

Ich hatte mich bereits im Vorhinein entschieden, dass sie kein Gitterbett mehr braucht. Hier zuhause schläft sie zwar noch in einem, aber die „Fluchtluke“ ist offen und sie soll nun auch bald ein normales Bett bekommen. Warum nicht im Urlaub testen?

IMG_8438

Doch so gut das auch ab der 2. Nacht funktionierte (an das Rausfallen in der letzten Nacht konnte sie sich morgens schon nicht mehr erinnern), gab es am ersten Abend doch ein kleines Drama:

„Mama, ich will nach Hause. Ich will in MEIN Bett!“

Heimweh? Sowas kannte ich bis dato nicht von unseren Töchtern, wenn wir dabei waren. Doch die lange Fahrt den ganzen Tag über, die ungewohnte Umgebung… Und dann wollte sie erstmal an die Brust, saugte zweimal… …und ich ahnte da nicht, dass es das letzte Mal sein würde – so kurz, so plötzlich…

Da sind sie, die zwei Herzen in meiner Brust… Die Endgültigkeit war dann doch ein Stich, auch wenn ich mir in letzter Zeit öfter gewünscht hatte, dass sie sich nun von selbst abstillt…


 

Ein paar Tage Familienurlaub und schon wachsen unsere Mäuse über sich hinaus.

[hier vor Liebe und Stolz explodierendes Mutterherz einfügen]

Eure sich emotional im Ausnahmezustand befindliche schnuppismama

Advertisements

27 Kommentare zu „Was im Urlaub geschah {der Kids-Booster}

  1. Du hast bis jetzt noch gestillt? *auweia* Wichtig sind die ersten paar Wochen… danach ist das nur noch Spielerei…

    Respekt vor der Großen. Da ist sie ja wirklich über sich selbst hinaus gewachsen. Und dann gleich noch Ski fahren dazu. Klasse.

    Gefällt mir

      1. Wieso denn Bären? Flaschennahrung macht man auch nicht ewig 😉
        Warum auweia? Weil ich das völlig übertrieben finde.
        Wie alt ist MiniL jetzt? Drei? Wie machst denn denn unterwegs oder gibt es das nur zu Hause und im Hotelzimmer?

        Gefällt mir

      2. Das mag sein, dass es das von Medizinern erdachte Abstillalter geben kann… trotzdem halte ich es für völlig überzogen. Zum Glück hat meine Maus das ebenso gesehen wie ich 🙂

        Gefällt mir

    1. Lieber Herr Wortman,

      warum greifen Sie ohne ersichtlichen Grund eine Mutter an, die sich für das Langzeitstillen entschieden hat? Ist es nicht ihre Entscheidung? Was geht Sie das an? Ich frage mich wirklich, warum gerade ein MANN bei dem Thema Stillen so vehement in Mamawars -Qualität um sich schlägt? Für mich unverständlich. Ihre Kinder haben die Flasche bekommen – ist völlig ok! Das Leben ist bunt und jeder sollte nach seiner Facon leben können und dürfen. Sie haben sich dafür entschieden, dass die Flasche nur eine bestimmte Zeit gegeben werden soll? – auch Ihre Entscheidung. Ich will Sie weder ver- noch beurteilen! Wie gesagt: das Leben ist BUNT!!!! Aber Sie können das offensichtlich nicht! Sie greifen anders Handelnde und Denkende an. Wieso denn bitte? Wer mit sich und seiner eigenen Lösung im Reinen ist, sollte über anders Handelnde und Denkende nicht schlecht reden müssen oder sie sogar – wie hier geschehen – abwerten müssen. Wer sich und seinen Weg durch Abwertung eines anderen besser machen muss, ist einfach nur unsicher!
      Wer eine gewisse Achtung vor den Gefühlen des Gegenüber hat, schreibt nicht solche Kommentare wie Sie. Ich würde Ihnen wirklich empfehlen sich nochmals vor Augen zu führen, wie Sie ihre Worte in Kommentaren zukünftig wählen wollen. Überheblichkeit steht niemandem gut – auch Ihnen nicht.

      Mother Birth

      Gefällt 2 Personen

      1. Wer greift denn hier wen an, hä? Dieses abfällige MANN kannst du dir sparen. Wenn du keine andere Meinung als deine eigene akzeptieren kannst, dann rede nicht mit mir. Fertig, aus.
        Und noch entscheide ich, was und wie meine Meinung ist. Wenn du dann irgendwann mal gelernt hast, sachlich zu diskutieren, dann darfst dich wieder melden.

        Gefällt mir

      2. Sehr geehrter Herr Wortmann,

        ich möchte Sie doch wirklich bitten, sich noch mal ganz genau den Kommentarverlauf zu betrachten. Ich habe Ihnen nie Ihre Meinung wegnehmen wollen! Um Himmelswillen!!! Wieso auch? ICH akzeptiere voll, wenn Menschen sich für Flaschennahrung entscheiden – egal aus welchen Gründen. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Deshalb wollte ich Sie nur bitten dies auch zu tun und nicht in einem gewissen abfälligen Ton über das praktizierte Langzeitstillen zu schreiben. Ich kann sehr wohl andere Meinungen und das steht hier auch gar nicht zur Debatte, aber was ich nicht akzeptieren kann ist unangebrachte und überhebliche Kritik. Sie sind zuerst in die Diskussion ums Stillen bzw. Flasche geben eingestiegen. Sie wollten darüber diskutieren bzw. streiten. Die Mutter wollte nur von einem Meilenstein in der Entwicklung ihrer jüngsten Tochter – dem selbstbestimmten Abstillen berichten. Nicht mehr und nicht weniger. Sie hat nicht darum gebeten, dass Sie eine Wertung dazu abgeben.

        ICH kann sachlich diskutieren – Sie auch? Ach ja, es fällt übrigens immer leichter über andere herzuziehen, wenn wenn man sie nutzt. Ich wahre da lieber die Distanz zu Ihnen!

        Mother Birth

        Gefällt 1 Person

  2. Wie schön, dass ihr so einen tollen Urlaub hattet! Und ich beneide dich, dass Mini-L sich von selbst abgestillt hat und das so ohne Drama! Das wünsche ich mir für uns auch irgendwann!!! Auch, wenn mein Mama Herz dann sicher blutend wird, ist es sicherlich der einfachere Weg. Und eigentlich auch das schönste Ende für eine liebevolle Stillbeziehung, wenn sie so sanft und ohne Tränen vorbei geht.
    ich drück dich!

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich freue mich für alle eure Erfolge – ein wirklich ereignisreicher Urlaub.
    Die Troll-Kommentare sind leider zum Kotzen aber naja. Hoffe du lässt dir deine Freude dadurch nicht nehmen 🙂

    Gefällt 3 Personen

  4. Wahnsinn… was für große Schritte. Die große L. ist ja unglaublich…. und vor allem toll, dass sie das jetzt auch so in den Kurs mitgenommen hat. auch das mit dem Skifahren ist super.

    Bei der kleinen L. ist es auch schön, dass es alles so sich ergeben hat. Bett und auch das Abstillen.

    Was für ein Urlaub… !!!

    Viele Grüße Frau Zweifachmama

    Gefällt 2 Personen

  5. Es freut mich, dass ihr einen so schönen Urlaub hattet & das die Kinder so große Fortschritte gemacht haben. Ein Urlaub wirkt da manchmal Wunder.

    Was das Abstillen angeht: Dass die WHO das Stillen bis über den 1. Geburtstag hinaus empfiehlt, wissen hier ja wohl (fast) alle. Ich könnte mich jetzt tierisch aufregen wegen dieser unqualifizierten Kommentare und könnte all die Vorteile des Stillens aufzählen, für das physische und psychische Wohlergehen des Kindes, aber mir scheint, die Person ist unbelehrbar und meine Enegie gebe ich lieber dafür, dir zu sagen: Alles richtig gemacht!

    Gefällt 3 Personen

      1. Das hat hier auch niemand angezweifelt. Und es stimmt, dass Empfehlungen keine Befehle sind, aber ich glaube mich zu erinnern, dass eben DU damit angefangen hast, hier unqualifiziert zu kritisieren und zu bewerten. Hat dich keiner drum gebeten.

        Mother Birth

        Gefällt 2 Personen

  6. Ich möchte mich dann auch gerne noch mal einklinken. Ich denke, das Problem liegt direkt im ersten Teil des ersten Kommentars von Wortmann:

    „Du hast bis jetzt noch gestillt? *auweia* Wichtig sind die ersten paar Wochen… danach ist das nur noch Spielerei…“

    Das „Auweia“ ist, gelinde gesagt, nicht nett. Und die Aussage, dass das nach den ersten paar Wochen nur noch Spielerei ist, ist schlichtweg sachlich falsch.

    Ich habe zunächst versucht, das alles locker zu sehen, aber das tue ich nicht. Ich finde diese Art und Weise nicht in Ordnung, sondern verletzend und intolerant.

    Dass dann auch weitere Gemüter hier hochkochen, überrascht mich nicht.

    Ich begrüße die eigene Meinung von jedem, natürlich auch wenn sie anders ist als meine!
    Abfällige Bemerkungen und Verbreiten von falschen Tatsachen hingegen nicht.

    Das nächste Mal werde ich direkt reagieren, wenn ich so angegangen werde und meine Konsequenzen ziehen.

    Eure schnuppismama

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s