Blogparade

Spuren im Sand… {Tassen Tango Mai 2016}

Mein innerer Monk schreit „Neiiiiiin“, dieser Tassen Tango gehört in den August – da ist unser Hochzeitstag! Tja, der innere Monk hat dieses Mal verloren, denn ich möchte mit dieser Tasse einfach nicht länger warten. Zu sehr liegt sie mir am Herzen. Und warum nicht im „Hochzeitsmonat Mai“ davon berichten und ihn ebenfalls meiner Fotowoche beisteuern.

Beim heutigen Tassen Tango zeige ich Euch ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk, welches wir bekommen haben – in Anlehnung an eine Lesung unserer kirchlichen Trauung, die ich mir gewünscht hatte. Die Rede ist von

Spuren im Sand

Ich denke, viele von Euch kennen diesen Text. Wer ihn noch einmal lesen möchte oder noch gar nicht kennt, um diese Erzählung geht es:

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten, Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand, meine eigene und die meines Herrn.
Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte, daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
„Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am meisten brauchte?“

Da antwortete er:
„Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen.“

(Originalfassung von Footprints © 1964 Margaret Fishback Powers
Deutsche Fassung von Spuren im Sand © 1996 Brunnen Verlag)


Ich liebe diesen Text und empfand die Aussicht, dass wir in schweren Zeiten, die es – wie sollte sich der Teil des Ehegelübdes „in guten wie in schlechten Zeiten“ sonst anders erklären lassen – auch in einer Ehe geben kann, niemals allein sein werden. Mein Glaube hat mir schon durch vieles hindurch geholfen.

Als wir im Anschluss an die Feier von der Person, die auf meinen Wunsch hin, diesen Text in unserer kirchlichen Trauung vorgelesen hat, dieses Geschenk bekamen, war ich mehr als gerührt:

Unsere Geschenke 011

zwei Becher und eine CD von Spuren im Sand


Wir trinken beide sehr gerne aus diesen Tassen. Sie sind schön dünn und haben eine passende Größe. Eigentlich sind sie bei uns täglich in Gebrauch. Doch auch an diesen Tassen gehen die Jahre nicht spurlos vorbei. Im August werden wir bereits unseren 8. Hochzeitstag feiern…

IMG_0119

Hier eine kleine Macke, da eine kleine Macke…

IMG_0120

Es passt ganz gut als Symbolbild zur Ehe:

Auch die bekommt mal hier und da eine kleine Macke ab, aber ihre Schönheit, ihre Besonderheit, die bleibt!

IMG_0125Es macht die Tassen nur einmaliger.

IMG_0124

Auf uns!

IMG_0127

Eure Kaffee-verrückte schnuppismama 😉


Der Tassen Tango ist eine Idee vom Alpenreport.
Momentan ist es leider recht still auf ihrem Blog, aber ich hoffe, sie kommt bald wieder 🙂 Den Tassen Tango werde ich auf jeden Fall so oder so weiterführen. Vielleicht nicht jeden Monat, so wie es im April dann auch mal keinen gab, aber halt immer mal wieder. Und in diesem Monat eben zusätzlich als Beitrag zu meiner Fotowoche.

Advertisements

2 Kommentare zu „Spuren im Sand… {Tassen Tango Mai 2016}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s