Blogparade

Magischer Minimalismus mit Kinderaugen {12 magische Mottos August 2016}

Pünktlich am Monatsersten hat die liebe Paleica das neue Thema für den August im Zuge der 12 magischen Mottos bekannt gegeben und meinen Kopf zum Rauchen gebracht:

Magischer Minimalismus

Logo 12 magische Mottos

Was sie damit genau meint, führt sie wie folgt aus:

Dieses Mal habe ich mich wieder für ein eher technischeres Thema entschieden, ein Thema, das ich gerne mag, an dem ich mich immer wieder versuche, das andere bestimmt besser beherrschen, aber das immer wieder interessante Ergebnisse und vor allem auch: neue Blickwinkel liefert.

Magischer Minimalismus

Minimalismus in der Fotografie bedeutet für mich mehreres. Jedenfalls bedeutet es, dass das Bild wenig Motiv und viel Fläche hat, dass das Motiv reduziert ist, vielleicht nur ein Ausschnitt vorhanden. Dass ein Motiv auf Geometrie und Form reduziert wird, ohne in seiner Gesamtheit erkennbar zu sein. Es beschreibt für mich Motive, die irgendwie eigentlich gar keine sind.


Natürlich muss ich hier mal wieder quer schießen und mache nicht vorhandene Technik mit eigener Interpretation der Aufgabe wett. Magischer Minimalismus ist nämlich das täglich Brot auf den Entdeckungstouren meiner Mädels.

Magischer Minimalismus mit Kinderaugen

So zeige ich Euch passend zum Titel der Aufgabenstellung, unter Auslassens der genaueren Aufgabenausführung, und vor allem auch passend zu meinem (Mama-lastigen) Blog das, was Kinder so magisch an kleinen Dingen anzieht, gelebter und erlebter magischer Minimalismus eben.

IMG_3036

Was hat Knupsi da entdeckt?

IMG_3037

Wer hockt denn da vor der Tür zum HWR?

IMG_3039

Da kommt der Knupsi-Tierrettungsdienst sofort zum Einsatz!

Ab zurück auf die Wiese!

IMG_3040

Knupsi war nachhaltig beeindruckt von diesem magischen Minimalismus-Wesen, welches ja auch unheimlich faszinierend ist. Gerade und besonders auch in der näheren Betrachtung. Minimalismus maximalisiert!

…und dann entdeckte sie direkt noch ein Mini-Wesen:

IMG_3038

Könnt Ihr es auch sehen?


Unsere Töchter sind gerne draußen und hegen und pflegen ihre Pflanzen und halten sich gerne mal Tiere. So betreiben die beiden auch eine erfolgreiche Schneckenfarm:

IMG_1470

Schaut Euch diese Kunstwerke des Minimalismus genau an.

Schneckenhäuser sind beeindruckend in ihrer Architektur und ihrem Aussehen.

IMG_1472

Dieser Minimalismus könnte nicht magischer sein – und zieht meine Töchter magisch an!

IMG_1471


Mein magischer Minimalismus besteht nicht aus Technik.

Mein magischer Minimalismus besteht aus dem Glück, durch meine Kinder die Welt mit deren Augen sehen zu können – auch die kleinsten Dinge… ❤


Euch allen einen magischen Tag
Eure schnuppismama

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s