Kinderbücher

Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten {Rezension}

Ich hatte es schon angekündigt, dass ich Euch noch ein ganz wunderbares Buch vorstellen darf und nun ist es soweit:

Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten {Rezension}

hummel-bommel-feiert-weihnachten

Es ist das mittlerweile dritte Buch von dem wundervollen Trio Maite KellyBritta Sabbag und Joëlle Tourlonias über die liebenswerte, herzliche kleine Hummel Bommel. So etwas nennt man wohl Hattrick, denn auch das neue Buch ist ein absoluter Volltreffer – und zwar mitten ins Herz!


Die weihnachtliche Bommel-Geschichte

Es ist ein Wiedersehen mit all den kleinen Helden und Protagonisten der kleinen Insektengemeinde, die – ich muss es einfach auch dieses Mal wieder erwähnen – so wunderbar gezeichnet und dargestellt sind. Sie alle freuen sich auf das große Weihnachtsfest. Alle? Na ja, die kleinen Insekten wie Ricardo Raupe Schmetterling, Fina Floh und die Hummel Bommmel selbst vor allem. Sie sind aufgeregt und wirken fast überdreht vor Vorfreude und nicht abwarten Könnens auf das, was da kommen wird. Doch wie sieht es mit den Erwachsenen aus? Die sind im Stress und irgendwie geht denen auch noch alles schief. Ja, das große Weihnachtsfest, wie es die Insektenkinder bisher kannten, scheint in Gefahr.

Ein Weihnachtfest ohne Weihnachtslieder?
Ein Weihnachtsfest ohne Honigkekse?
Ein Weihnachtsfest ohne Weihnachtsansprache?
Ein Weihnachtsfest ohne Geschenke?

Wie soll das nur werden?

…und dann gibt es keinen einzigen schönen Tannenbaum mehr im ganzen Blattlauswald?

Ob sie ihr Weihnachtsfest noch retten können? Soviel sei verraten: Es wird anders als die Jahre zuvor, aber es wird wundervoll, auch gerade weil es anders wird.

Die Botschaft ist, wie schon in den ersten beiden Geschichten, eine zeitlose. Das Buch möchte darauf aufmerksam machen, worauf es beim Weihnachtsfest wirklich ankommt, nämlich dass es ein Fest der Liebe ist! Der Fokus wird auf die wirklich wichtigen Werte gelegt – und glücklicherweise nehmen die Insektenkinder das mit Freuden auf 😀 Die kleine Hummel Bommel drückt es so aus:

Jetzt weiß ich, worum es beim Weihnachtsfest geht: Hauptsache, wir haben uns!

Könnte man es besser ausdrücken?

Mein kleines Fazit

Nach Die kleine Hummel Bommel und Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück ist auch Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten wieder ein kleines Meisterwerk für kleine und auch große Leser! Es schließt mit einer weiteren wundervollen Herzbotschaft nahtlos an die Vorgänger an.

Meine Kinder waren allerdings – Achtung Spoiler! – ein wenig entsetzt, dass es noch nicht mal ein Miniminimini-Geschenk gab, dass da nix mehr „aus dem Hut gezaubert“ werden konnte und waren gleich erleichtert, dass sich da bei uns ja glücklicherweise das Christkind drum kümmert 😉 Dass es aber nicht um große Geschenke und großes Tamtam geht, das sehen meine kleinen Töchter genauso und so traf auch sie die Botschaft mitten ins Herz und zu gerne würden sie mal gemeinsam mit der Hummel Bommel feiern.

Und warum die beiden zum Ende mit schiefgelegten Köpfen mit in das Buch schauten? Na, das lest am besten selbst, denn dieses Buch gehört für mich ganz klar in das „Standard-Repertoire“ an weihnachtlichen Kinderbüchern. Dieses dritte Hummel Bommel Buch hat mich erneut darin bestärkt, dass diese Reihe eine ganz besondere ist, die hoffentlich einmal alle in die heiligen Hallen der Klassiker aufgenommen wird.

Wir können gar nicht genug bekommen von unserem hummeligen Freund und so haben wir mit diesem Buch schon unsere erste große Weihnachtsfreude bekommen.

Seitens des Verlages wird das Buch für vier- bis sechsjährige empfohlen. Meine Töchter sind aktuell drei und sechs und beiden haben das Buch sofort in ihr Herz geschlossen und zur allabendlichen Lektüre verpflichtet:

„Juchu, die kleine Hummel Bommel ist wieder da!
Das ist jetzt unsere neue Lieblingsgeschichte!“

…und zu der Beschränkung auf bis sechs Jahre kann ich nur sagen, dass ich finde, dass Kinderbücher, die (solche) Geschichten erzählen, doch keine wirkliche Begrenzung nach oben haben. Oder seht Ihr das anders? Mir jedenfalls geht das Buch auch als Erwachsene sehr ans Herz und ich freue mich, dass ich es nun ganz oft vorlesen darf. Ab diesem Jahr wird (auch) unsere Adventszeit ohne Hummel Bommel nicht mehr vorzustellbar sein!

Danke an Maite, Britta und Joëlle, die uns diese Hummel Bommel zusammen mit dem arsEdition Verlag in die Häuser, Wohnungen, Kinderzimmer gebracht haben… ❤


Hummel Bommel zum ersten, zum zweiten und zum dritten

Und wer die kleine Hummel Bommel noch gar nicht kennt, der sollte das so schnell wie möglich ändern. Auch über die beiden ersten Bücher habe ich jeweils geschrieben. Ging es im ersten Teil darum, sich selbst so zu lieben wie man ist, geht die kleine Hummel Bommel im zweiten Teil auf große Reise, um das Glück zu suchen und wird zur Weltenbummelhummel.


Zahlen, Daten, Fakten

  • gebundene Ausgabe, 32 Seiten
  • Verlag arsEdition, erschienen am 18.10.16
  • ISBN 978-3845816456
  • Altersempfehlung 4 bis 6 Jahre

Nicht zuletzt möchte ich dem Verlag arsEdition für das kostenlose Rezensionsexemplar danken.

Und nun bleibt mir nur noch Euch allen

HUMMELIGE WEIHNACHTEN

zu wünschen!

Eure zu gerne vorlesende schnuppismama

Advertisements

2 Kommentare zu „Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten {Rezension}

  1. Das Buch haben wir auch bekommen und meine Tochter mag es auch gern. Die Kleinste versteht es noch nicht, aber das wird auch werden.. So in zwei Jahren 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja’s Everyday Blog

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s