aus dem Mama-Leben

Kindergeburtstag 2.0 – eine Zeitreise

Als Maxi-L vier Jahre jung wurde, hat sie zum ersten Mal richtig Kindergeburtstag gefeiert, so mit Kinder einladen, Kaffeetrinken, (frei) spielen, ein paar Klassiker hatte ich auch noch im Angebot und nach dem Abendbrot wurden die Kleinen wieder abgeholt. Zum 5. und 6. Geburtstag kam dann eine Schatzsuche dazu. Man kannte die Kinder immer besser, gingen sie doch mittlerweile zum Spielen ein und aus. Und kaum merklich wurden sie größer und kommen nun alle zur Schule…

Kindergeburtstag 2.0

Doch nun war es auch bei Mini-L soweit. Im Juni wurde sie plötzlich auch schon vier Jahre und natürlich bekam auch sie nun ihren ersten richtigen Kindergeburtstag – ganz genau so wie auch ihre große Schwester seinerzeit. Sie suchte sich aus, was für Muffin-Sorten ich backen sollte und wir einigten uns auf ein Abendbrot, was nicht nur für sie sondern auch für die anderen passend sein könnte.


Bei Maxi-L hatte ich seinerzeit so ein „Spieleset“ gekauft, ich glaube von Jako-o. Ich erinnerte mich an meine eigenen Kindergeburtstage und dachte an so typische Spiele, die mit diesem Set ein Stück weit abgedeckt wurden: Sackhüpfen, Eierlaufen, Dreibeinlauf… So hat man was da. Ja, und wie es dann war? Es war:

Eine Zeitreise

Nach mittlerweile drei Kindergeburtstagsfeiern von Schnuppi, läuft das ganze eigentlich. Auch durch die vielen Spielverabredungen weiß man mittlerweile ganz gut so eine kleine Horde zu beaufsichtigen und zu beschäftigen, so dass alle Spaß und Freude haben. Doch jetzt, wo Knupsi plötzlich ihren ersten Kindergeburtstag gefeiert hat, fühlte sich das alles wie eine Zeitreise in die Vergangenheit an.


Die Gäste waren plötzlich alle wieder so klein. Wie schon bei Schnuppi wurden die angebotenen Spiele zwar durchaus genutzt, aber einfach immer mal wieder zwischendurch – den Rest der Zeit waren sie einfach zufrieden mit sich selbst.


Ich habe hier deutlich den ja gar nicht so großen Altersunterschied zwischen meinen Töchtern gemerkt – durch die anderen Kinder. Es ist wie ein Neustart; alles noch mal von vorne.

Besonders fiel mir auf, dass der schnuppispapa mit Staunen feststellte, dass er fast keines der Kinder kannte. Er bringt die Mädels zwar zweimal die Woche in den Kindergarten, aber zum Frühdienst, so dass er nicht wirklich viele Kinder und Elternteile zu Gesicht bekommt. Einige konnte ich ihm mit „das ist die Schwester von soundso und das die Schwester von soundso“ vorstellen, bei anderen kamen ihm die Namen höchstens bekannt vor.


Alles auf Anfang also. Ich finde das ehrlicherweise ganz schön spannend. Man durchlebt das alles noch einmal. Die Schatzsuche nächstes Jahr beim 5. Geburtstag wieder ein Mega-Highlight sein. Wir werden die Kinder schon besser kennen, weil es so langsam mit den Spielverabredungen los geht. Sie werden wieder ein ganzes Stück weiter sein in ihrer Entwicklung.


Und unsere Knupsi?

Die antwortet auf die Frage „Wie gehts Dir denn?“ nur noch mit „Ich bin jetzt vier!“

Meine große Kleine ❤


Wie ist das bei Euch? Mich hat es mal wieder überrascht, weil ich nur dachte „okay, mal wieder Kindergeburtstag und ab jetzt zweimal im Jahr“ und dann war es so… faszinierend! Kennt Ihr das auch?

Eure Kindergeburtstagserprobte
schnuppismama

Advertisements

2 Kommentare zu „Kindergeburtstag 2.0 – eine Zeitreise

  1. Wir haben von Februar bis Juni pro Monat einen Kinder- oder Teenie-Geburtstag. Von allem etwas also… Ich bleibe dabei und wir feiern ähnlich wie ihr. Andere Kinder haben zunehmend grosse Auswärtsevents wie Bauernhof, Geburtstag im Museum, Schwimmbad… Es ist manchmal fast ein Wettbewerb: größere, toller, teurer. Ich habe zwar mehr Arbeit, aber mein Eindruck ist: die Kids finden die Klassiker super! Kino und Indoorfussball kann man doch für grosse Kids (so ab 10) noch aufheben… Wobei die 12-Jährige ihre Party in den Jugendräumen der Gemeinde super fand. Durchaus auch mit Topfschlagen *lach* Ich frag mich grad, wann sie wohl aufhören wird, „Kindergeburtstag“ zu feiern – schließlich wird nächstes Jahr der kleine vier und startet auch ins Geschehen 🙂 liebe Grüße, Martha

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s