Blogparade

5 Freitagslieblinge am 18. August 2017 {Premiere}

Noch eine Blogparade? Ja!

Denn in meiner sogenannten Filterbubble erlebe ich soviel wohltuende Gemeinschaft, wertvolle und vor allem wertschätzende Kommunikation, soviel Rückhalt & Verständnis. Und in diesen Blogparaden, da sind wir uns ein Stück näher. Wir teilen miteinander, wir erzählen zum selben Thema jeder und jede die ganze eigene Geschichte. Und dies ist auch so eine Blogparade, die ich zwar immer mal wieder gesehen habe, aber mir neulich erst so richtig angeschaut und mich drin verguckt habe.

Terminliches Bloggen ist nicht ganz so meins und ich weiß, dass ich es einfach nicht schaffen werde, an dieser freitäglichen Parade Woche für Woche teilnehmen zu können. Mein Blog ist meine Freizeit, mein Hobby, mein mir gut tun. Und so handhabe ich es auch. Aber heute mache ich nun das erste Mal mit und habe vor, dies auch immer mal wieder zu tun – so wie es passt 🙂 Also, let’s get startet:

5 Freitagslieblinge am 18. August 2017

Die 5 Freitagslieblinge sind in fünf Themen unterteilt, zu denen man den jeweiligen Liebling der aktuellen Woche zum Besten gibt. Begleitet mich nun also durch meinen Rückblick dieser Woche, bezogen auf mein liebstes Buch, das beste Essen, den schönsten Moment nur für mich sowie mit meinen Lieben und welche Inspiration mich diese Woche getroffen hat ❤

Mein Lieblingsbuch der Woche

Ich komme nicht soviel zum Lesen, wie ich gerne möchte, aber seit wir im Juni im Urlaub waren, wieder wesentlich mehr. Dort mehrere Bücher in den 8 Tagen verschlungen zu haben, hat soviel Appetit auf mehr gemacht. Und so lese ich nun strikt jeden Abend, egal wie müde ich bin – einfach noch eben fünf Minütchen im Bett – denn ob ich 5 Minuten früher oder später das Licht ausmache, macht nun wirklich keinen Unterschied. Und da es mir mit dem Lesen soviel besser geht als ohne, sind diese paar Minuten sehr gut investiert.

Am liebsten lese ich Krimis und die verschlinge ich dann auch inflationär. Aber dazwischen, da lese ich – nennen wir es mal – Wertvolles: Ratgeber, Sachbücher, Biografien, Dokumentationen; und zwar immer so zwei, drei Kapitel, bevor ich dann wieder einen weiteren Krimi verschlinge. Aktuell habe ich zwei solcher Bücher da liegen und diese Woche war es, nach und vor einem Krimi „Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten, Martin Luther“ von Christian Nürnberger und Petra Gerster, erschienen im GABRIEL Verlag.

Quelle: Thienemann-Esslinger/Gabriel

 

Das Buch hat mir meine Patentante zu meinem letzten Geburtstag geschenkt – wie passend, oder? Zumal dieses Jahr ja auch noch das große Reformationsjubiläum ist.

Das Buch hat es mir wirklich angetan. Da stehen soviele AHAs und ACHSOs drin, vieles, was ich über Luther noch nicht wusste und manches, was ich vielleicht nicht wissen wollte 😉 Woran ich merke, dass mich ein Buch so richtig beschäftigt und erreicht? Ich weiß nicht, wer mir jetzt an die Gurgel geht, mein Mann quittiert es nach mehr als einem Jahrzehnt immerhin nur noch mit hochgezogener Augenbraue, aber ich gestehe: ich markiere mir Passagen mit Textmarker. Ja doch, es gibt Bücher, die sind unantastbar und ja, man hat mal gelernt, vernünftig mit Büchern umzugehen. Aber ich tue dem Buch ja nichts an. Ich arbeite darin. Ich brauche das und hab sowas schon immer gemacht, wenn ein Buch mich so in den Bann zog und soviel Wissen vermittelte, wovon ich besonders Wichtiges schnell wollte wiederfinden können.

Lieblingsessen der Woche 

Auch wenn ich nun nur noch ein Kindergartenkind und dazu jetzt auch ein Schulkind habe, bleibt es dabei, dass wir unter der Woche an drei von fünf Tagen gemeinsam zuhause essen. Aber an meinen beiden Arbeitstagen, da genieße ich die Mittagspause für mich und esse, wonach mir der Sinn steht. Die Auswahl in der Bremer City ist ganz gut und so ca. einmal im Monat gönne ich mir dieses fantastische Essen bei 1885 – Die Burger. Medium gebratenes Bio-Rind, frische Zutaten… und als Beilage Taco-Chips sind für mich der Himmel auf Erden! Seht selbst:


YUMMY YUMMY YUMMY

Lieblingsmoment mit den Kindern / Familienmoment

Wo die Schule nun für unsere Große angefangen hat, ist die Freizeit weniger geworden. Umso mehr gilt es, die innigen Momente zu genießen. So haben wir unser Abendritual ein wenig abgeändert und jede bekommt jetzt exklusive Vorlese-Im-Bett-Kuschelzeit – das tut uns allen gut ❤ Wir haben das erst diese Woche eingeführt und ist ganz eindeutig mein Lieblingsmoment mit den Kindern.

Mit der Großen lese ich gerade ein Buch aus der „Meine Freundin Conni“- Reihe ab 6 Jahren. Sie kann es gar nicht erwarten, bald mitlesen zu können. Der Kleinen darf ich Abend für Abend für Abend Die Schnecke und der Buckelwal vorlesen.

Lieblingsmoment nur für mich

Ich schätze, jetzt lacht mich wer aus, aber mein Lieblingsmoment für mich war diese Woche tatsächlich, vormittags alleine und in Ruhe zum Schweden fahren zu können. Ich war schon ewig nicht mehr dort und wollte einige bestimmte Sachen besorgen, was ich so ganz für mich alleine gemacht habe. Ja, so simpel kann man mir einen Lieblingsmoment bescheren 😉

.

Inspiration der Woche

Ihr dürft auch hier gerne schmunzeln, aber meine Inspiration der Woche kam tatsächlich aus einer Krimiserie im Fernsehen. Ich lese nicht nur gerne Krimis, wir, der schnuppispapa und ich, lieben auch beide, sie zu gucken. Eine unserer Lieblingsserien ist Navy CIS und da gucken wir aktuell die 12. Staffel, in der einer der Protagonisten Vater wird.

Und diesem wurde eine so treffende Aussage ins Drehbuch geschrieben, die auf den ersten Blick nicht gerade positiv und nach Inspiration klingt:

Mit der Geburt des Kindes öffnet sich eine vollkommen neue Welt der Sorgen!

Und er hat ja Recht. Es fing ja schon mit dem Moment an, wo ich den positiven Test in den Händen hielt: die Angst eines neuerlichen Verlustes! Und seit der Geburt? Da kreisen die Gedanken viel zu oft um mögliche Gefahren, die mit zunehmenden Alter und dem sich abnabeln nicht weniger zu werden scheinen. Warum also Inspiration? Es gibt da noch die Kehrseite: Wie viel kann man lieben, dass man sich so sehr um so ein Geschöpf sorgt? Ja, die Elternschaft ist eine vollkommen neue Welt, die emotional immer wieder eine große Herausforderung ist, weil es die größte Liebe der Welt ist ❤

 


Es hat mir wirklich Spaß gemacht, auf diese Weise noch einmal einen genaueren Blick auf meine Woche zu werfen und ich hoffe, Euch hat es auch gefallen. Es soll nicht bei der Premiere bleiben.

Und nun verlinke ich diesen meinen ersten Beitrag bei der fantastischen BerlinMitteMom, wo Ihr auch viele, viele weitere Beiträge zu den 5 Freitagslieblingen finden könnt, und sage:

bis zum nächsten Mal an dieser Stelle
Eure schnuppismama

5 Kommentare zu „5 Freitagslieblinge am 18. August 2017 {Premiere}

Personenbezogene Daten werden an dieser Stelle auf freiwilliger Basis angegeben - Du kannst auch anonym kommentieren - so oder so: hier kannst Du nun Deinen Kommentar verfassen :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.