Blogparade

1.000 Fragen an dich selbst #11 & #12 {201 bis 240}

Das waren harte Wochen, die hinter uns liegen. Erst so langsam kehrt bei uns wieder Alltag ein – welch Glück. Und damit sollte ich mich auch wieder regelmäßig meinem Blog widmen können – es warten noch so viele Blogposts auf Veröffentlichung. Auch die tolle Initiative von Johanna von Pinkepank  musste erneut etwas warten und so gibt es noch einmal die doppelte Dosis in Form von 40 anstelle von nur 20 Fragen. Auf geht’s:

1.000 Fragen an dich selbst – #11 & #12

201: Wie gut kennst du deine Nachbarn?
Das ist tatsächlich sehr unterschiedlich. Zu den einen hat man mehr, zu den anderen weniger Kontakt. Einige kenne ich sehr gut, andere ein bisschen, manche auch gar nicht.

202: Hast du oft Glück?
Im letzten Jahr habe ich bei unheimlich vielen Gewinnspielen gewonnen, wenn wir jetzt mal vom Glück im Spiel reden. In der Liebe habe ich dennoch Glück, denn ich habe einen tollen Mann an meiner Seite. Und mein größtes Glück – das sind meine Kinder ❤

203: Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?
Von meiner chaotischen, notorisch-zu-spät-kommenden Freundin 😀

204: Was machst du anders als deine Eltern?
Schon alleine dadurch, dass ich meine Familie alleine managen muss und niemanden vor Ort habe, der mir – und sei es nur mal kurz oder ganz spontan – helfen könnte, lebe ich einen ganz anderen Alltag. Das sind unsere Lebensweisen schon von Grund auf verschieden und wären ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

205: Was gibt dir neue Energie?
Kaffee!

206: Warst du in der Pubertät glücklich?
Nein, überhaupt nicht.

207: Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?
Letzte Woche – die Kinder haben sich mal wieder gut abgewechselt. Oder war das gar nicht gemeint? 😀

208: Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?
Urlaubsreisen

209: Blickst du dich oft um?
Ich versuche es, nicht so offensichtlich zu tun, aber ja, ich bin fast immer auf der Hut…

210: Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?
Wenn ich das jetzt sage, wissen es ja plötzlich ganz viele. Nein, nein 😉

211: Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?
Kindererziehung.

212: Worauf freust du dich jeden Tag?
Kaffee, Essen, Schlafen

213: Welche Freundschaft von früher fehlt dir?
Leider viele… Eine Frage, die mich sehr traurig macht.

214: Wie gehst du mit Stress um?
Ich kann Stress sehr lange gut kompensieren und dann merkt man mir emotional nichts an. Ich funktioniere dann und rattere wie eine Maschine, bin effizient und produktiv. Es dauert lange, bis meine Grenze hier überschritten wird, aber dann ist es in meiner Gegenwart auch nicht mehr so schön…

215: Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?
Ja, ich bin ein kleines Chamäleon. Ich passe mich schnell anderen an – gerade in Gruppensituationen. Da filtere ich schnell für mich raus, worum es da geht und füge mich entsprechend ein.

216: In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?
Ich kann sehr aufbrausend sein und ich liebe Rätsel.

217: Kann man Glück erzwingen?
Man kann für sein Glück kämpfen und alles dafür geben!

218: Welcher Streittyp bist du?
Ich diskutiere gerne alles rauf und runter, auch laut.

219: Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?
Au contraire!

220: Wie klingt dein Lachen?
Ausgelassen, albern. Schön ist wohl anders 😉


Kurz durchatmen?

Die ersten zwanzig habt Ihr überstanden.

Lasst uns gleich weitermachen!


221: Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?
Ich finde schon, dass man sehr schnell merkt, ob es passt. Aber oft habe ich mich auch schon vertan.

222: Gönnst du dir selbst regelmäßig eine Pause?
Ja, auf jeden Fall. Keine Pausen zu machen bringt einen nicht weiter.

223: Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?
Wo fängt „ohne es zu wollen“ an? Schon bei unerwiderter Liebe? Aber ja, einen Menschen gab es definitiv, in den ich mich verliebt hatte und den ich aber nicht lieben wollte, weil es einfach nicht ging. So ist das Leben, oder?

224: Steckst du Menschen in Schubladen?
Das klingt so nach Vorurteilen und Klischees. Aber ja, es gibt einfach Menschen in meinem Umkreis, die sind „vom selben Schlag“ und das ordne ich dann auch zu. Das ist ja nicht in Stein gemeißelt und betrifft ja nicht den kompletten Menschen an sich.

225: Welches Geräusch magst du?
Vogelzwitschern.

226: Wann warst du am glücklichsten?
Ich BIN glücklich mit meiner kleinen Familie ❤ Und natürlich stehen drei Tage besonders hervor: unsere Hochzeit und die beiden Geburten unserer Kinder ❤

227: Mit wem bist du gern zusammen?
Mit den Menschen, die ich gern hab.

228: Willst du immer alles erklären?
Das kommt sowohl auf die Sache als auch aufs Gegenüber an. Manchmal hab ich überhaupt keine Lust, etwas zu erklären – sei es, dass mir die Sache nicht wichtig ist oder ich es bei meinem Gegenüber als vergebene Liebesmüh ansehe. Aber bei Herzensangelegenheiten erkläre ich sehr gerne sehr viel, damit es auch wirklich verstanden wird.

229: Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?
Als ich mit meinen beiden Kindern alleine in die Wildwasserrutsche ging… wir sind auch nur einmal untergegluckert…

230: Was war deine größte Jugendsünde?
An dieser Stelle schweige ich.

231: Was willst du einfach nicht einsehen?
Die Krankheit Krebs.

232: Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?
Ich war als Kleinkind zusammen mit meiner Oma im Keller. Sie war mit ich-weiß-nicht-was beschäftigt und ich war im sogenannten Wäschekeller und rief zu mir rüber: „Kira, was machst Du da?“ und ich antwortete „keinen Blödsinn“. Nun war es so, dass ich tatsächlich nie Blödsinn machte (kein Witz, ich war ein mega langweiliges braves Kind), aber das kam ihr dann doch komisch vor. Das Bild, was sich ihr dann bot, erzählt sie bis heute noch zu gerne – aber auch einfach, weil es sonst nicht wirklich was derartiges von mir zu erzählen gibt: Ich hatte eine riesengroße Persil-Waschmitteltrommel komplett entleert und überall auf dem Boden verteilt. Damit konnte sie dann nur noch – über Monate – die Blaumänner von meinem Opa waschen…

So ein Unschuldsengel war ich als Kind 😉

233: Welchen Tag in deinem Leben würdest du gerne noch einmal erleben?
Die Tage, die so toll waren, die waren auch so besonders aufgrund ihrer Einmaligkeit, daher sollte es auch so bleiben!

234: Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?
Geld. Damit kann man sich nämlich tatsächlich Zeit kaufen.

235: Würdest du gern in die Zukunft schauen können?
Nein, lieber nicht.

236: Kannst du gut deine Grenzen definieren?
Ich übe es fleißig und an vielen Stellen klappt es mittlerweile. Schade, dass das oftmals nicht so positiv aufgenommen wird.

237: Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?
Ja, bei Fußballspielen. Ich sag nur Hooligans.

238: Hast du einen Tick?
Ich kontrolliere zig mal, ob die Kaffeemaschine aus ist und die Fenster zu sind, bevor ich aus dem Haus gehe.

239: Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?
Sowohl als auch. Man kann grundsätzlich glücklich sein, auch wenn nicht immer alles gut läuft. Und man kann in bestimmten Situationen besonders glücklich sein.

240: Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?
Mit meiner Familie.


So, damit bin ich dann auch tatsächlich wieder up-to-date und habe endlich wieder in Ruhe einen Blogpost verfassen können. Im April soll es dann auch wieder ordentlich rund gehen hier auf schnuppismama. Doch auch wenn es hier ruhiger war und irgendwann mal wieder ist, dann könnt Ihr trotzdem regelmäßig etwas von mir hören, denn auf Instagram, Twitter und Facebook lasse ich fast täglich etwas von mir hören. Folgt Ihr mir dort schon? Ansonsten einfach der Verlinkung folgen 😉

So, mal sehen, ob ich den 2 mal 20 Fragen treu bleibe oder ob es nächstes Mal nur die einfache Dosis gibt.
Bleibt gespannt und bleibt dran 😉

Liebe Grüsslies
Eure ausgefragte schnuppismama


Alle (bisher erschienenen) Teile dieser Reihe findet Ihr hier.

Advertisements

Personenbezogene Daten werden an dieser Stelle auf freiwilliger Basis angegeben - Du kannst auch anonym kommentieren - so oder so: hier kannst Du nun Deinen Kommentar verfassen :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.